Aktuelles

Wir empfangen wieder Besucher!

Wir weisen Sie bitte darauf hin, dass das Tragen von Mund- und Nasenschutz auf den Verkehrswegen in unseren Häusern und zu den Toiletten zwingend erforderlich ist. Der Mindestabstand von 1,5 m muss ebenfalls eingehalten werden.


Desinfizieren Sie Ihre Handflächen entsprechend der Anleitung in den Eingangsbereichen der Häuser beim Betreten und beim Verlassen.

Melden Sie sich bitte während der Besucherzeiten im Haus E, da Sie auf dem Gelände und in den Häusern begleitet werden.

Schützen Sie sich und unsere Mitarbeiter, da wir als Ver- und Entsorgungsbetrieb der kritischen Infrastruktur zugeordnet sind.


Zur Erfassung der Kontaktdaten nehmen wir in einer Besucherliste Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer auf.  Diese Unterlage wird spätestens nach  4 Wochen vernichtet.


Wir können Sie nur empfangen, wenn Sie keinen Kontakt zu positiv getesteten Personen hatten und auch keine Corona-Symptome (Häufigste Symptome: Fieber, Trockener Husten, Müdigkeit; Seltenere Symptome: Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Verfärbung an Fingern oder Zehen oder Hautausschlag) aufweisen.

Ihr ZWA Hainichen



Webcam & Wetter

Webcam Wasserturm Mittweida

Wetterstationen

Rochlitz, Hainichen und Eppendorf

Informationen

Schulmaterialien

Alles, was Sie schon immer über Wasser wissen wollten, verrät die neue Website der sächsischen und thüringischen Wasserunternehmen. Von A wie Abwasser bis Z wie Zweckverband oder Zählerwechsel gibt die Website interessante und leicht verständliche Infos zu Herkunft, Aufbereitung und Entsorgung unseres Trinkwassers. Der natürliche Wasserkreislauf wird ebenso anschaulich erklärt wie die Funktionsweise einer Kläranlage. Neben nützlichen Tipps zum sparsamen Umgang mit Wasser, wird auch erläutert, inwieweit im wasserreichen Deutschland Wassersparen wirklich sinnvoll ist.Präsentiert werden nicht nur verblüffende Zahlen und Fakten, sondern auch die Antwort auf die Frage, was eigentlich der Unterschied zwischen Leitungs-, Mineral-, Tafel- und Heilwasser ist. Gärtner und Hausbesitzer werden mit praktischen Tipps zum Thema Hausanschluss, Regenwassernutzung und Kleinkläranlagen versorgt, amtliche Formulare stehen zum Download bereit und Bewohner der hiesigen Versorgungsgebiete können sich über den Härtegrad ihres Leitungswassers informieren. Lehrern und Schülern wird in einem eigenen Bereich besonderes Augenmerk gewidmet: Unter dem Menüpunkt Forscherwerkstatt stehen spannende Experimente und liebevoll illustrierte Arbeitsblätter für den Einsatz im Unterricht bereit.